de  |  en

Wie Sie Ihren Lautsprecher optimal in einen Schrank einbauen.

Unser Versprechen:

"Der Einbau eines Kompaktlautsprechers in einen Schrank oder ein vergleichbares Möbelstück ist spielend leicht − und erfordert keine klanglichen Einbußen."

Auf dieser Seite demonstrieren wir Ihnen anhand eines Front-Lautsprechers EKA 71-15 der Linie premium, dass dies dank des speziellen Systems von EINKLANGART kein leeres Versprechen ist.

Am Ende der Beschreibung haben wir Ihnen einige Einbaubeispiele angefügt.

Schritt 1:
Finden Sie einen geeigneten Platz.

Da mit einer guten Planung die halbe Arbeit schon getan ist, sollten Sie bereits bei der Wahl des Platzes zum Einbau der Lautsprecher sorgfältig vorgehen.

Schrank zum Einbau der Lautsprecher

Im Gegensatz zu konventionellen Systemen, die meist sehr freistehend installiert werden müssen um Ihr volles Potential entfalten zu können, bieten Ihnen sämtliche Lautsprecher von EINKLANGART einen entscheidenden Vorteil:
Sie wurden eigens für den Einbau in einen Schrank bzw. Möbelstück konzipiert und daher auch entsprechend abgestimmt.

Somit müssen Sie zukünftig keine Klangeinbußen mehr hinnehmen, wenn Ihnen der ästhetische Wert Ihres Wohnzimmers am Herzen liegt.
Darüber hinaus haben Sie dank der EINKLANGART-Schwingungsdämpfung keine störende Vibrationen während des Betriebs der Lautsprecher in Ihrem Schrank zu befürchten.

Tipps zur Aufstellung.

Aufstellung der eingebauten Lautsprecher Auch wenn dank des speziellen Systems von EINKLANGART die Aufstellung der Lautsprecher in einem Schrank problemlos möglich ist, möchten wir Ihnen ein paar allgemeine Tipps geben:

  1. Achten Sie auf einen ausreichenden Abstand zwischen den beiden Frontlautsprechern.
    Richten Sie bitte Ihre Frontlautsprecher unter Zuhilfenahme eines gleichschenklichen Dreiecks aus. Die Ecken dieses Dreiecks stellen dabei die beiden Lautsprecher sowie die Sitzposition vor dem Hörzentrum dar.
    Wir empfehlen darüber hinaus einen Mindest-Abstand von 2m zwischen den Außenwänden der beiden Lautsprecher.
  2. Stellen Sie die beiden Frontlautsprecher in der selben Höhe auf.
    Idealerweise bauen Sie für ein optimales Klangergebnis die Lautsprecher in Ihren Schrank so ein, dass sich der Hochtöner der Frontlautsprecher jeweils auf Kopfhöhe befindet.

Bitte bedenken Sie, dass auch das beste System die Gesetze der Physik nicht umgehen kann − wir arbeiten allerdings schon daran. :-)

Schritt 2:
Bereiten Sie die Anschlussbretter vor.

In diesem Schritt kümmern wir uns um die Bretter, die seitlich an die eingebauten Lautsprecher angebracht werden und für die optische Integration der Lautsprecher in den Schrank sorgen.

Das seitliche Brett.

Bei einem Einbau in einen bestehenden Schrank verwenden Sie idealerweise ein übrig geblienes Regalbrett desselben Schranks. Dadurch kann eine gleichbleibende Optik garantiert werden.

Sollten Sie die Lautsprecher in einen bestehenden Schrank einbauen wollen und gerade kein entsprechendes Brett zur Hand haben, können Sie sich dieses auch in jedem Baumarkt passend zusägen lassen. Dieser Service ist beim Kauf des Rohmaterials meist kostenlos.

Wenn Sie sich gerade einen neuen Schrank angeschaffen, empfehlen wir Ihnen sich die notwendigen Anschlussbretter gleich von Ihrem Schreiner oder Möbelhersteller mit anfertigen zu lassen.

Die Abmessungen des Bretts ergeben sich dabei aus den Außenmaßen des einzubauenden Lautsprechers:

  1. Die Höhe des Bretts kann dabei 1:1 von der Höhe des Lautsprechers übernommen werden.
    Bei dem Frontlautsprecher EKA 71-15 bedeutet dies eine Bretthöhe von 240mm.
  2. Die Tiefe des Bretts ergibt sich aus der Tiefe Ihres Regal- bzw. Schrankfachs. Sie können hierzu einfach eines Ihrer vorhandenen Regalbretter messen.

Übrigens: Wenn Sie sich für einen Schrank der Linie impulse entscheiden, bekommen Sie die notwendigen Bretter bereits fertig zum Einbau geliefert.

Das obere Brett.

Bretter zu den Lautsprechern einbauen Das obere Brett liegt auf dem Lautsprecher auf. Sie verwenden dafür idealerweise ein Standard-Regalbrett Ihres Schranks. Eine besondere Bearbeitung dieses Bretts ist daher nicht notwendig.

Die Befestigung.

Nachdem Ihnen die Anschlussbretter in der Richtigen Größe vorliegen, müssen vor dem Einbau der Lautsprecher in den Schrank noch die Befestigungselemente angebracht werden. Die Befestigung erfolgt mittels Magenete, die in den Außenkörper der Lautsprecher eingelassen sind.

Jedem gelieferten Lautsprecher liegen selbstklebende Metallplättchen bei. Bitte kleben Sie diese auf die Seite des Bretts, das im eingebauten Zustand seitlich am Außenkörper des Kompaktlautsprechers anliegt.
Zur Positionierung der Metallplättchen können Sie die bereitgestellte Schablone aus der Bedienungsanleitung verwenden.

Schritt 3:
Bauen Sie den Lautsprecher ein.

Es ist schon fast geschafft. Schließen Sie nun Ihren Frontlautsprecher an Ihre Hifi-Anlage an und setzen ihn in die vorgesehene Öffnung des Schranks ein.
Zur Abführung der Lautsprecherkabel empfehlen wir Ihnen die Anfertigung einer Öffnung in der Rückwand Ihres Schranks.

Setzen Sie nun das seitliche Brett an die vorgesehene Seite des Lautsprechers an und legen Sie anschließend das obere Brett auf den Lautsprecher. Für eine weitere Fixierung können an der gegenüberliegenden Schrankwand zum Einbau des oberen Bretts noch zusätzliche Halter montiert werden.

Schrank mit eingebauten Lautsprechern

Und das war es auch schon:
Die Lautsprecher sind in den Schrank eingebaut.

Für ein Plus an Ästhetik in Ihrem Wohnraum empfehlen wir Ihnen noch die Anbringung einer passenden Zierblende aus unserem Zubehörprogramm lifestyle. Finden Sie den Unterschied selbst heraus, indem Sie mit Ihrer Maus über das Bild fahren.

Einbaubeispiele & Impressionen

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen ausgewählte Einbaubeispiele unserer Kompaktlautsprecher:

Einbaubeispiel 3
2.1 Soundsystem mit zwei EKA 51-12 Lautsprechern und einem EKA 53-22 Subwoofer der Linie classic

Einbaubeispiel 2
Stereosystem mit zwei EKA 71-15 Lautsprechern der Linie premium

Einbaubeispiel 1
Stereosystem mit zwei EKA 71-18 Lautsprechern der Linie premium

Noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen zum Einbau oder Anregungen?
Oder haben Sie eine individuelle Einbausituation und benötigen Beratung beim Einbau?
Dann nutzen Sie doch einfach unser Kontaktformular und schreiben uns. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen und stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.